Haus der Ergotherapie Logo

Ergotherapie im Bereich Orthopädie/ Traumatologie/ Rheumatologie /Handtherapie

Im Mittelpunkt der Ergotherapie in der Orthopädie stehen Klienten jeder Altersgruppe, die aufgrund von angeborenen, durch Unfälle verursachten oder durch chronische Erkrankungen hervorgerufenen Funktionsstörungen im Stütz und Bewegungsapparat in ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit beeinträchtigt sind. Die individuellen Maßnahmen sind darauf ausgerichtet, die Handlungsfähigkeit zu fördern und eventuell notwendige Hilfsmittel anzubieten, einzusetzen und Kompensationsstrategien zu erlernen. Dem großen Spektrum der Funktionsstörungen stehen viele und vielseitige Behandlungsmöglichkeiten gegenüber.


Ergotherapie Ortophädie Bearbeiten von Bewegungseinschränkungen nach AmputationErgotherapie in der Orthopädie Handtraining

Welche Krankheitsbilder und Diagnosen haben Menschen, die in unsere Praxis kommen?

  • Funktionsstörungen durch Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven (vor allem am Rumpf und an den oberen Extremitäten)

  • Krebserkrankungen (z.B. Tumore der Knochen, Muskeln oder Nerven)

  • Bewegungseinschränkungen nach Amputationen

  • Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen (z.B. Rheuma, rheumatoide Arthritis, Arthrose)

  • Angeborene Fehlbildungen (z.B. des Rumpfes und der oberen Extremitäten)

  • Beeinträchtigungen infolge von Verbrennungen

  • Erkrankungen der Wirbelsäule


Welches Ziel hat die Ergotherapie in der Orthopädie?

Ausgehend von den individuellen Funktionsstörungen zielt die Förderung auf die Wiedergewinnung bzw. den Erhalt physiologischer/ funktioneller Bewegungen, Bewegungsmuster und Fertigkeiten (z.B. in den Bereichen Koordination, Grob- und Feinmotorik, sensorische Wahrnehmung). Die Ergotherapie bietet spezielle Trainingsverfahren, immer im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbstständigkeit.

Handtraining Haustür

Welche Therapieinhalte bieten wir im Ergohaus an?

  • Übungen zur Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer und Koordination

  • Belastungserprobung

  • Beratung und Training zum Gelenkschutz

  • Training mit Prothesen und anderen Hilfsmitteln

  • Beratung, individuelle Anpassung und Herstellung geeigneter Hilfsmittel und deren Erprobung (z.B. spezielle Finger-, Hand- und Armschienen)

  • Begleitung und Beratung in Bezug auf Probleme bei der Umsetzung erlernter Strategien in alltäglichen Anforderungssituationen (auch für Angehörige, Berufskollegen, Pflegedienst)

  • Beratung in Fragen der räumlichen und sozialen Umweltfaktoren

  • Kompensationstraining (z.B. Erlernen neuer Bewältigungsstrategien der Alltagsprobleme)

Ergotherapie Orthopädie Handtraining mit einer Schiene

In unserer Praxis durchführbare Assessments/ Befundinstrumente im Bereich Orthopädie:

  • Nine Hole Peg Test (NHPT)

  • Jebsen Taylor Hand Funktionstest (JTHF)

  • Box´n Block Test

  • Purdue Pegboard

  • Zweipunkt-Diskrimination

  • Handraftmessung mit dem Jamar Dynamometer

  • Barthel Index

  • Neutral-Null Messung

  • Rheumatologische Anamnese- und Befunddokumentation für medizinische Assistenzberufe

Neutral Null Messung
Texte auszugsweise mit freundlicher Genehmigung des DVE - Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. Postfach 2208, 76303 Karlsbad - 2016

Nach oben scrollen