Haus der Ergotherapie Logo
Menü

Das Ergotherapeutische Sozialkompetenz-Training (EST)

eignet sich für Kinder mit den verschiedensten Verhaltensstörungen. Voraussetzung für die Teilnahme an einer EST-Gruppe ist eine vorbereitende Einzel-therapie, um Problemfelder und Stärken der Kinder zu ermitteln und gemeinsam mit Kindern und Eltern Ziele für das Training zu formulieren. Dann finden insgesamt 10 Gruppenstunden statt. Bei dem ersten Gruppentermin nehmen die Eltern teil. In der Folge werden bis zu 6 Kinder und jeweils mindestens ein Elternteil in einer wöchentlichen Sitzung von 90 Minuten angeleitet.

Jede Gruppenstunde hat ein eigenes Thema und ist stark ritualisiert und durchstrukturiert. Die erarbeiteten Inhalte werden jede Woche durch Hausaufgaben für Kinder und Eltern vertieft. So können Alltagsprobleme und Probleme in der Interaktion schneller bearbeitet werden und in den Alltag direkt integriert werden. Am Ende des Trainings findet ein Auswertungsgespräch mit jedem Kind einzeln und seinen Eltern statt, in dem ein Zielabgleich stattfindet und das weitere Vorgehen besprochen wird. Das EST bietet für Eltern und Kinder viele neue Impulse für Handlungsmöglichkeiten


Zielgruppe

Kinder mit verschiedenen Verhaltensstörungen, wie z.B.

  • Hyperaktivität

  • Aggression

  • Aufmerksamkeitsstörung

  • Tyrannei

aber gleichermaßen auch

  • Überängstlichkeit

  • Gehemmtheit

  • Depressivität

  • Minderwertigkeit.


Die Kinder können im EST:

  • ihre Stärken und Vorlieben kennen lernen

  • ihr positives Verhaltensrepertoire ausbauen

  • neue Handlungsstrategien erproben und anwenden

  • mehr Sicherheit im sozialen Handeln bekommen

  • Kommunikationsregeln erlernen und beachten

  • ihre Eigenwahrnehmung und Selbstregulation verbessern

  • Grenzen erkennen und setzen

  • angemessene Konfliktstrategien erlernen

  • freundschaftliche Kontakte aufnehmen und pflegen

  • ihre Selbständigkeit verbessern

Die Eltern können im EST:

  • Kommunikationsregeln ausbauen und anwenden

  • Familienregeln bearbeiten

  • ihre Eigenwahrnehmung und Selbstregulation verbessern

  • Grenzen erkennen und setzen

  • Stärken und Vorlieben ihres Kindes erweitern

  • Soziale Kompetenzen ihres Kindes unterstützen


Zu den vorbereitenden Einzeltherapiesitzungen kommen Sie bitte in unser Haupthaus in der Kreuzstraße 1.

Die Gruppentermine finden jeweils Montags um 15.30 Uhr in den Räumen unserer Zweigstelle „Haus II“ in der Kreuzstraße 3 statt.

Nach oben scrollen